Buchen
Tipp Themenweg

Quellerlebnisweg: Friedensquelle

Schwierigkeit Leicht
Länge 5.4 km Dauer 02:00 h
Aufstieg 87 m Abstieg 89 m
Höchster Punkt 561 m Niedrigster Punkt 471 m
Eigenschaften familienfreundlich, Rundtour
Ausrüstung

Gutes Schuhwerk

Kondition
Erlebnis
Landschaft
Wegbeschreibung

Der Wanderweg beginnt am Freibad Osterholz an der blauen Starttafel. Vor dem Freibad gehen Sie links die kleine Treppe hinauf und folgen ebenfalls links dem ausgeschilderten Wanderweg im Wald. Der Weg führt geradeaus, vorbei an der Abbiegung zum Rundwanderweg zur Hans-Kuony.Quelle. Nach meheren hundert Metern biegen Sie links in einen kleinen Trampelpfad ein. Am Waldrand angekommen, folgen Sie dem größeren Wanderweg nach rechts. Dort finden Sie die Station Bachaue an der Mahlspürer Aach. Hier erfahren Sie woher das Wasser der Aach kommt, wohin es fließt und warum so viele Bäche Aach heißen. Dem Pfad folgend erreichen Sie etwas außerhalb des Weges die Station Tiere im Bach. Wenn Sie ein paar Steine im Bachbett umdrehen, können Sie ganz leicht einige Tiere im Quellbach entdecken. Dem Wanderweg bergan folgend befindet sich die Station Tobel. Hier sehen Sie, wie der Quellbach über viele Jahrtausende den steinigen Untergrund geformt hat. Wenn Sie sich links hakten finden Sie am Wegrand die Station Waldweiher, an dem Sie beispielsweise im Sommer Libellen beobachten können. Bei der nächsten Kreuzung halten Sie sich rechts. Geradeaus ist ein Abstecher zum Streuobstlehrpfad möglich. Die nächste Station erwartet Sie am Waldrand auf der rechten Seite: Hier können Sie an einer Baumscheibe entdecken, wie ein Baum das Wasser von der Wurzel bis zur Krone transportiert. Nachdem Sie dem Hauptweg gefolgt sind, halten Sie sich links und biegen danach noch einmal links ab. Danach gehen Sie wieder nach rechts in den Wald. Kurz darauf links in einen kleineren Waldweg einbiegen. Hier finden Sie die Station Moos, an der Sie Interessantes über die wasserspeichernden Pflanzen erfahren können. Dem Weg folgen Sie bis zum Waldrand. Dort biegen Sie rechts ab, an einem kleinen Bänkchen vorbei und biegen wieder rechts un den Wald ein. Nun geht es ein wenig bergab dann halten Sie sich links. Als nächstes folgen Sie dem Hinweisschild zur Friedensgrotte am Geläner entlang auf dem kleinen Trampfelpfad. Hier finden Sie die aus dem Tuffstein sprudelende Friedensquelle. Bergab führt Sie der Weg zum Eisweiher. Von hier sehen Sie bereits den Start- und Endpunkt - den Parkplatz am Freibad Osterholz.

Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Ein 5,5 km langer Wanderweg führt sie auf gut befestigten Wegen entlang der Mahlspürer Aach und eines kleinen Quellbaches zur Friedensquelle und zurück zum Eisweiher.

Ein 5,5 km langer Wanderweg führt sie auf gut befestigten Wegen entlang der Mahlspürer Aach und eines kleinen Quellbaches zur Friedensquelle und zurück zum Eisweiher. Viele Lernstationen auf dem Weg laden ein die Natur und vor allem die Bäche und Gewässer samt seiner Bewohner besser kennen zu lernen und zu verstehen. Um sich nicht zu verlieren weisen blaue Q-Schilder den Weg in die richtige Richtung. Entspannungen, Entschleunigung und Erholgung verspricht der schattige Wald und die schön angelegte Friedensgrotte.

Startpunkt Freibad Osterholz
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis zur Endstation Stockach NE von hier aus zu Fuß etwa 25 Gehminuten zum Startpunkt.

PKW

Von Stockach aus fahren Sie auf der Landstraße L 194 in Richtung Pfullendorf/Winterspüren. 300 Meter außerhalb von Stockach finden Sie das Freizeitbad an einem großen Parkplatz auf der rechten Seite.

Parken

Parkplatz Freibad

Weitere Informationen

Nicht Kinderwagen geeignet

Quelle

BodenSeeTeam