Buchen
Haus der Natur / Naturinformationszentrum

Naturschutzgebiet Mindelsee

Mühlbachstraße 2, 78315 Radolfzell am Bodensee

Der Mindelsee liegt auf dem Bodanrück, zwischen Überlinger See und Untersee, nordöstlich von Radolfzell. Während der Eiszeit als wassergefüllte Geländemulde entstanden, ist er heute als "International bedeutsames Feuchtgebiet für Wat- und Wasservögel" anerkannt. Zwischen den fast 700 verschiedenen Blütenplanzenarten und den 120 Moosarten, Farnen, Flechten, Pilzen und Algen geht es lebendig zu: Der aufmerksame Beobachter kann einige besondere Lebewesen aus mehr als 2000 vorkommenden Tierarten entdecken.

Wesentliche Ziele des Naturschutzes am Mindelsee sind die Erhaltung der Lebensräume für viele Pflanzen- und Tierarten und der Schutz des besagten international bedeutenden Feuchtgebiets für Wasservögel. Bis zu 98 brütende Vogelarten wurden dort bereits festgestellt.

Hervorragend bewährt hat sich am Mindelsee die Kooperation zwischen amtlichem Naturschutz und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Im Naturschutzzentrum Möggingen finden Sie eine kleine Ausstellung zum Thema Naturschutz am Mindelsee.

Es finden regelmäßig Führungen in das wunderschöne Mindelseegebiet statt. Zudem werden auch spezielle Führungen für Kinder und Gruppen angeboten. Gruppen aller Altersstufen haben rund ums Jahr die Möglichkeit, zwischen Themenschwerpunkten wie Pflanzen, Vögel, Insekten, Naturschutzmanagement,… zu wählen. Dauer: auf Absprache, Mo-Fr, max. 40 Personen

Weitere Informationen unter:

https://www.bund-bawue.de/themen/natur-landwirtschaft/naturoasen-schuetzen/landschaftspflege/mindelsee/

Freier Eintritt.

Kontakt

BUND Naturschutzzentrum
Mühlbachstraße 2
78315 Radolfzell am Bodensee

Telefon +49 (0) 7732 / 15070 info.bawue@bund.net

Quelle

Autor: Sabine Hellner