Buchen

Hinweise für den westlichen Bodensee in Zeiten des Coronavirus

Informationen zum Virus COVID-19

Hier finden Sie aktuelle Informationen
zur Situation am Westlichen Bodensee (Landkreis Konstanz) für Ihre Reiseplanungen.

Container

Ist ein Urlaub am Westlichen Bodensee wieder möglich?
Beherbergungsbetriebe wie Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Camping- und Wohnmobilstellplätze sind wieder geöffnet. Alle Details zu Schutzmaßnahmen, Abstandsregelungen und Hygieneregeln finden Sie in der Corona-Verordnung Beherbergungsbetriebe.

Für Beherbergungsbetriebe in Baden-Württemberg gilt ein Beherbergungsverbot für Personen die aus deutschen Risikogebieten kommen. Grundlage ist die  Corona-Verordnung Beherbergungsverbot.  Als Risikogebiet gelten Land- oder Stadtkreise, in denen in den letzten sieben Tagen vor der Anreise die Zahl der Neuinfektionen laut der Veröffentlichung des Robert-Koch-Institut pro 100.000 Einwohner höher als 50 ist. Das Robert Koch-Institut bietet eine aktuelle Übersicht der Risikogebiete an.
Ausgenommen sind Personen, die über ein ärztliches Zeugnis verfügen das bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion vorhanden sind.

Umfassende Informationen gibt es in der aktuellen Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) der Landesregierung Baden-Württemberg.

Kann ich mich am Westlichen Bodensee frei bewegen?
Unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen können Wanderungen und Spaziergänge, Radtouren und Schifffahrten unternommen werden.
In Baden-Württemberg dürfen sich seit 1. Juli 2020 bis zu 20 Personen treffen, dies gilt für Treffen im öffentlichen und im privaten Raum. 
Zu anderen Personen ist, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
Seit dem 27. April 2020 gilt Maskenpflicht. Personen ab 6 Jahren müssen im öffentlichen Personennahverkehr, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen oder beim Einkauf in Läden und Einkaufszenten eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine andere Mund-Nasen-Bedeckung tragen.  Weitere Informationen zur Maskenpflicht stellt die Landesregierung auf ihrer Homepage bereit.
Ab dem 6. Juli 2020 gilt auch in der Schweiz Maskenpflicht. Personen ab 12 Jahren müssen in in Zügen, Trams und Bussen ebenso wie in Bergbahnen, Seilbahnen oder auf Schiffen eine Maske tragen. Weitere Informationen in der Erklärung des Schweizer Bundesrats 

Haben Gaststätten geöffnet?
Die Gastronomiebetriebe haben unter Auflagen wieder geöffnet. Die Betreiber müssen Ihre persönlichen Daten (Name, Anschrift und Telefonnummer sowie das Datum mit Beginn und Ende des Besuchs) erheben. Alle Details zu Schutzmaßnahmen, Abstandsregelungen und Hygieneregeln finden Sie in der Corona-Verordnung Gaststätten
Geschlossen bleiben lediglich Clubs und Discotheken, Tanzveranstaltungen sind weiterhin verboten. Ein Außer-Haus Verkauf in Form von Abhol- und Lieferdiensten darf weiterhin angeboten werden.

Sind öffentliche Einrichtungen sowie Freizeiteinrichtungen geöffnet?
Gemäß der der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gelten weiterhin Einschränkungen für Freizeiteinrichtungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über mögliche Einschränkungen, Online-Reservierungen und beachten die Abstands- und Hygieneregeln.


Ist die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln beeinträchtigt?
Seit dem 15. Juni 2020 sind die Grenzen zwischen Deutschland und der Schweiz wieder geöffnet. Es kann allerdings noch zu Einschränkungen im öffentlichen Nah- und Grenzverkehr kommen. Der grenzüberschreitende Fern- und Nahverkehr bei den Verkehrsunternehmen Hegau-Bodensee kann es zu Einschränkungen kommen. Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB fährt wieder weitgehend laut regulärem Fahrplan. Aktuelle Informationen zu Ihrer Verbindung finden Sie ebenfalls unter bahn.de.
Bitte beachten Sie die geltenden Abstandsregelungen und  die Maskenpflicht in Deutschland (seit 27. April 2020) und der Schweiz (ab 6. Juli 2020). 

Bitte beachten Sie außerdem, dass der direkte Fahrkartenverkauf beim Fahrer in den Bussen teilweise nicht mehr möglich ist. Tickets können stattdessen an den Fahrscheinautomaten oder als Handyticket via App erworben werden.

- Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein: Bis Oktober 2020 verkehren die Schiffe zwischen Schaffhausen (CH) und Konstanz/Kreuzlingen(CH) laut Fahrplan.  Informationen, auch zum Schutzkonzept,  finden Sie bei der URh.

- Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH: Seit dem 11. Juli 2020 gilt der reguläre Sommerfahrplan. Informationen, auch zum Schutzkonzept,  finden Sie bei der BSB.

- Schifffahrt Lang - Hörifähre MS Seestern: Regulärer Kurs Horn – Berlingen (CH) - Gaienhofen – Steckborn (CH). Eventfahrten finden mit beschränkter Teilnehmerzahl statt. Alle Informationen zu finden Sie bei der Schifffahrt Lang

- Fähre Konstanz-Meersburg: Aktuell gilt ein Sonderfahrplan mit erhöhter Anzahl Abendkurse.  Alle Informationen zu den Schutzmaßnahmen und Abfahrtszeiten finden Sie bei den Stadtwerken Konstanz.

- Fähre Friedrichshafen-Romanshorn: Der Fährbetrieb wurde wieder aufgenommen, es gilt der reguläre Fahrplan. Aktuelle Informationen finden Sie bei den Stadtwerken Konstanz.

- Katamaran Konstanz-Friedrichshafen: Vom 28. Juni 2020 bis 31. Oktober 2020 verkehrt der Katamaran gemäß Sommerfahrplan. Der AbendKat wird diesen Sommer nicht verkehren. Informationen finden Sie direkt bei Der Katamaran.

- Der Betrieb von Reisebussen im touristischen Verkehr ist unter Auflagen wieder gestattet. Eine Übersicht der Auflagen finden Sie in der Corona-Verordnung Reisebusse.

Gibt es Veranstaltungs-Ausfälle und Beeinträchtigungen?
Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden werden bis 31. Juli 2020 untersagt, unter bestimmten Voraussetzungen kann die TeilnehmerInnenzahl auf 250 erhöht werden. Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmenden werden bis zum Ablauf des 31. Oktober 2020 untersagt. Nicht private Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen dürfen aktuell mit bis zu 100 Teilnehmenden stattfinden. 
Tanzveranstaltungen sind weiterhin verboten. Bitte informieren Sie sich direkt beim jeweiligen Veranstalter, wenn Sie Fragen zum Ausfall haben und beachten Sie die Abstands- und Hygieneregeln. Informationen für den Landkreis Konstanz finden Sie ebenfalls beim Landratsamt Konstanz.

Wo erhalte ich mehr Informationen zum Virus COVID-19?
Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg eine Telefon-Hotline für Ratsuchende eingerichtet: +49 (0) 711 9043 9555 (montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr).

Allgemeine Hinweise zum Virus COVID-19 sowie Empfehlungen zum Schutz vor einer Infektion hält das Robert Koch Institut bereit. 

Die jeweiligen Landesbehörden bzw. Landestourismusorganisationen informieren Sie über den aktuellen Stand:

Informationen über internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland finden Sie in der Übersicht des Robert Koch-Instituts.

 

Stand: 14. August 2020